Ev. Dekanat an der Dill

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen. Mit unserem Newsletter (Anmeldung unten rechts) informieren wir Sie gerne aktuell.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Willkommen im Dekanat an der Dill

» Kontakt:
Dekanat an der Dill
Am Hintersand 15
35745 Herborn
Telefon: 02772 / 58 34 -200
Fax: 02772 / 58 34 - 720
Mail: ev.dekanat.dill(at)ekhn-net.de

Einladend. Evangelisch. Engagiert. Das möchten wir sein. Aus den Evangelischen Dekanaten Dillenburg und Herborn ist zum 1. Januar 2016 das Evangelische Dekanat an der Dill erwachsen. Gemeinsam wurde ein Leitbild entwickelt. Die Gemeinden und Dienste möchten Menschen einladen, evangelisch zu glauben und engagiert zu leben.

 

Das Dekanat grenzt im Süd-Westen an Nordrhein-Westfalen und beheimatet die vier Kommunalgemeinden Dillenburg, Dietzhölztal, Eschenburg und Haiger: Das Dekanat an der Dill bildet  den ehemaligen alten Landkreis, den Dill-Kreis, ab. Heute ist es Teil des Lahn-Dill-Kreises.

In diesem ländlichen Raum steht die Kirche noch mitten in den Städten und Dörfern. Viele alte Kirchen sind Zeugen einer lebendigen Kirchengeschichte: Die Region ist nach wie vor durch die beiden Reformationen von einer reformierten Tradition geprägt.

Im 19. Jahrhundert hat die Erweckungsbewegung die Frömmigkeit in der Gegend stark beeinflußt. Das Dekanat bildet als so genannte "mittlere Ebene" das Bindeglied zwischen den 36 Kirchengemeinden und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN): Die Kirchenvorstände der einzelnen Gemeinden wählen die Vertretung ihrer Gemeinden in die Dekanatssynoden. Das sind die Parlamente auf der mittleren - der regionalen - Ebene. Ihre Mitglieder wählen beispielsweise den Dekan, bilden Ausschüsse und informieren über die Arbeit im Dekanat.

Die Dekanate in der EKHN haben durch die Strukturreform der Landeskirche in den vergangenen Jahren mehr Verantwortung erhalten, damit sie die Kirche in der Region stärken.

Der Dekan nimmt die Dienstaufsicht über die Pfarrerinnen und Pfarrer sowie alle Mitarbeiter des Dekanates wahr. Nach außen hin vertritt er das Dekanat, indem er Ansprechpartner für den Bürgermeister oder Landrat ist.

Zur Dekanatssynode gehören derzeit rund 70 Synodale. Für eine Legislaturperiode wählen die Synodalen den Dekanatssynodalvorstand, der das Dekanat leitet und die Synodaltagungen vorbereitet.

Der Vorsitzende des Dekanatssynodalvorstandes (DSV) wird Präses genannt. Im Dekanat an der Dill ist dies derzeit Dr. Wolfgang Wörner aus Sinn. 

Im Dekanat geschieht allerdings wesentlich mehr - es ist also nicht nur eine Verwaltung von einem Gemeindeverbund. Das Dekanat bietet - nicht zuletzt durch seine Fach- und Profilstellen - besondere Dienste für das öffentliche Leben in der Region an.

 

 

Neu im Dekanat an der Dill?

Zum Evangelischen Dekanat an der Dill zählen links und rechts der Dill insgesamt 36 Kirchengemeinden. Das verbindende Element in der Region ist das Flüßchen Dill. Es entspringt bei Dillbrecht und durchzieht die Region. Viele Zuflüsse aus den Seitentälern münden in der Dill.

Etwa 53.000 evangelische Christen leben hier in der Region - viele fühlen sich ihrer Ortsgemeinde zugehörig und engagieren sich in den vielfältigsten Kreisen und Gruppen.

Die Evangelische Kirche bietet neben dem gemeindlichen Leben vor Ort viele weitere übergemeindliche Dienste an. Dazu zählen beispielsweise die Seelsorge, die Erwachsenenbildung, die Kirchenmusik, die Kinder- und Jugendarbeit, die Kindertageseinrichtungen, die Diakonie-Pflegestationen und die Beratungsstellen der Diakonie, die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Paare sowie die Fachreferate für Mission und Ökumene, die Gesellschaftliche Verantwortung sowie das Öffentlichkeitsreferat


Von der Dill in die weite Welt

Das Dekanat an der Dill verbindet freundschaftliche Partnerschaften mit der Bibelschule Ruhija in Tansania und zur Gereja Kristen Protestan Simalungun (GKPS) in Indonesien. Die Gründung dieser evangelischen Kirche auf der Insel Sumatra geht auf den Missionaren August Theis (1874-1968) zurück, der aus Haiger stammt. An die zahlreichen Menschen, die beispielsweise im Auftrag des rheinischen Missionswerk (heute VEM) in alle Welt gezogen sind, erinnert der Missions-Wanderweg Nord-Nassau.

Das Evangelische Dekanat an der Dill ist ein junges Dekanat, es ist am 1. Januar 2016 aus den Evangelischen Dekanaten Dillenburg und Herborn erwachsen. Für die Ausrichtung der Dienste wurde ein Leitbild entwickelt: "Einladend. Evangelisch. Engagiert." - so möchten wir sein. Die Fläche des Evangelischen Dekanats umfasst 522 Quadratkilometer zwischen Ewersbach im Norden, Nenderoth im Süden, Sinn im Osten und Haiger im Westen.

Zu den insgesamt 35 Kirchengemeinden zählen etwa 56.000 Gemeindeglieder. Im Dekanat gibt es 64 Gottesdienstorte, davon sind 59 Kirchen und fünf Gemeindehäuser mit gottesdienstlichem Raum.

Im Dekanat an der Dill bestehen 30 kirchliche Kitas und 4 Diakonie-Stationen. Insgesamt 43 Pfarrerinnen und Pfarrer sind für die Menschen in der Region tätig. (Stand: 2019)

 

Wenn Sie neu zugezogen sind oder sich neu für unsere evangelische Kirche interessieren, könnten folgende Fragen für Sie interessant sein:

Was ist ein Dekanat und wie ist es strukturiert? Wer gehört dazu?
» Dekanat

Zu welcher Kirchengemeinde gehöre ich oder wo ist mein Pfarramt?
» Gemeinden 

 

Wo bekomme ich schnell weitere Informationen?

» Unter Ansprechpartner finden Sie die Kontakte zum Dekanat und unter Diakonie die Adressen der Diakonie-Pflegestationen bzw. des Diakonischen Werkes.

» Unter Dienste&Hilfe finden Sie eine Übersicht aller Dienste und Einrichtungen im Dekanat an der Dill. 

Was ist los in der Region und im Evangelischen Dekanat an der Dill?
» Neues&Termine

Wie kann ich (wieder) unbürokratisch in die evangelische Kirche eintreten?
» Eintrittsstelle

Wo kann ich mehr über Glauben und Christsein erfahren?
» Glauben&Leben

Wo kann ich ein sinnvolles Projekt in der Region unterstützen?
» Gutes Tun

Wo kann ich in der Kirche mich engagieren?
» Mitarbeiten    

 

Wir möchten diese Seite für Sie ständig weiterentwickeln und freuen uns über Ihre Rückmeldungen, besonders dann, wenn Sie vergeblich etwas suchen und Ihnen Informationen fehlen. Nutzen Sie unser Kontaktformular.

» Kontakt

 

 


Diese Seite:Download PDFDrucken

to top