Ev. Dekanat an der Dill

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen. Mit unserem Newsletter (Anmeldung unten rechts) informieren wir Sie gerne aktuell.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Schön, dass Sie da sind!

Wir freuen uns über Ihr Interesse und begrüßen Sie sehr herzlich im Evangelischen Dekanat an der Dill. Hier im nördlichen Teil des Lahn-Dill-Kreises (Mittelhessen) zeigt sich Evangelisches Leben in ganz unterschiedlichen Facetten.

Wir laden Sie ein, uns hier im hessischen Bergland am Fuße des Rothaargebirges und des Westerwaldes näher kennenzulernen.

Zum Evangelischen Dekanat an der Dill zählen links und rechts der Dill insgesamt 35 Kirchengemeinden. Etwa 57.000 evangelische Christen leben hier in der Region - viele fühlen sich ihrer Ortsgemeinde zugehörig und engagieren sich in den vielfältigsten Kreisen und Gruppen.

Gerne geben wir Ihnen hier auf den Seiten einen ersten Überblick über das Evangelische Leben in der Region.


Wir sind die "3E"

Einladend. Evangelisch. Engagiert. Das möchten wir sein. So sagt es unser Leitbild. Die Gemeinden und Dienste möchten Menschen einladen, evangelisch zu glauben und engagiert zu leben. » Mehr erfahren      |     » Zum Leitbild


Das Dekanat in Zahlen // Geografische Lage

Zum 1. Januar 2016 ist aus den ehemaligen Evangelischen Dekanaten Dillenburg und Herborn das neue Evangelische Dekanat an der Dill erwachsen. Es umfasst eine Fläche von 522 Quadratkilometern.

Zu den insgesamt 35 Kirchengemeinden zählen 56.000 Gemeindeglieder. Im neuen Dekanat gibt es insgesamt 64 Gottesdienstorte, davon sind 59 Kirchen und fünf Gemeindehäuser mit gottesdienstlichem Raum.

Im neuen Dekanat an der Dill bestehen 30 kirchliche Kitas und 4 Diakonie-Stationen. Etwa 40 Pfarrerinnen und Pfarrer sind für die Menschen in der Region tätig. Zum Dekanat gehört eine Evangelische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche, Eltern und Paare. 


 

Geografisch gleicht die kirchliche Landschaft hier in der Region einem bunten Flickenteppich: die Dekanatsgrenzen sind nicht immer deckungsgleich mit den kommunalen Ortsgrenzen. So geht eine Dekanatsgrenze mitten durch Eschenburg: Der Ortsteil Roth zählt bereits zum Nachbardekanat Biedenkopf-Gladenbach.

 

Die Nachbarstädte Wetzlar und Braunfels mit ihrem Umland bilden in der EKHN eine Enklave und gehören - im Gegensatz zum Dekanat an der Dill - zur Evangelischen Kirche im Rheinland.

 

Das benachbarte Siegerland und Wittgensteiner Land gehört zur Evangelischen Kirche in Westfalen.

 

 

Was ist ein Dekanat in der EKHN?

 

In der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) ist ein Dekanat der Zusammenschluss mehrerer Kirchengemeinden. Ihnen steht ein Dekan (eine Dekanin) vor, der (die) gemeinsam mit dem ehrenamtlich gewählten Präses und dem Dekanatssynodalvorstand (DSV) die Geschäfte und Dienste für die Gemeinden führt. Der DSV wiederum wird von der Dekanatssynode gewählt, in welche jede Kirchengemeinde drei Synodale entsendet.

» Mehr zur Geschichte? » Hier

» Mehr zur Dekanatsstruktur? » Hier

» Mehr zum Dekanat an der Dill? » Hier

 

 


Zuständige Kirchengemeinde?

Schnellsuche nach Postleitzahlen

35683 - 35690 Dillenburg

35683 Dillenburg (Kernstadt)
35686 Donsbach
35689 Eibach
35684 Frohnhausen
35685 Manderbach
35690 Nanzenbach
35687 Niederscheld
35688 Oberscheld


35708 Haiger

Allendorf mit Haigerseelbach
Dillbrecht mit Fellerdilln und Offdilln
Haiger (Kernstadt)
Langenaubach mit Flammersbach
Oberrossbach mit Niederrossbach und Weidelbach
Sechshelden


35713 Eschenburg

Eibelshausen
Eiershausen
Hirzenhain mit Hirzenhain-Bahnhof
Wissenbach
Simmersbach

Der Ortsteil
Roth gehört zum
Dekanat Biedenkopf-Gladenbach


35716 Dietzhölztal

Ewersbach mit den weiteren Ortsteilen
Mandeln
Rittershausen und
Steinbrücken


35745 Herborn

Herborn Kernstadt mit Alsbach
Herborn-Burg mit Amdorf und Uckersdorf
Herborn-Schönbach
Herborn-Hörbach mit Hirschberg und Guntersdorf
Herbornseelbach
Herborn-Merkenbach


35753 Greifenstein

Beilstein mit Rodenroth
Nenderoth
Rodenberg (gehört zur KG Driedorf)
(Ulmtal gehört zur Ev. Kirche im Rheinland,
Kirchenkreis Wetzlar-Braunfels)


35756 Mittenaar

Ballersbach
Bicken
Offenbach
(Bellersdorf gehört zur Ev. Kirche im Rheinland, Kirchenkreis Wetzlar-Braunfels und bildet mit Altenkirchen ein Kirchspiel)


35759 Driedorf

Driedorf I:
Driedorf, Münchhausen,
Seilhofen, Rodenberg und
Heiligenborn.
Driedorf II:
Mademühlen, Heisterberg,
Hohenroth, Gusternhain
und Waldaubach
Driedorf-Roth (gehört zur KG Schönbach)


35764 Sinn

Sinn
Fleisbach
(Edingen gehört zur Ev. Kirche im Rheinland,
Kirchenkreis Wetzlar-Braunfels)


35767 Breitscheid

Breitscheid und Medenbach
Erdbach (gehört zur KG Schönbach)
Gusternhain (gehört zur KG Driedorf)
Rabenscheid (gehört zum Dekanat Bad Marienberg)


35768 Siegbach

mit seinen Ortsteilen
Eisemroth
Übernthal
Tringenstein und
Wallenfels


Diese Seite:Download PDFDrucken

to top