Ev. Dekanat an der Dill

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen. Mit unserem Newsletter (Anmeldung unten rechts) informieren wir Sie gerne aktuell.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Autobahnkirche

Andachten in der Autobahnkirche

Die Wochenschlussandachten werden unter Corona-Bedingungen wieder anlaufen. Los geht es am Freitag, 28. Mai 2021, um 18 Uhr, mit einer ersten Wochenschlussandacht in der Autobahnkirche Siegerland. Ab dann wird es jeden Freitag um 18 Uhr eine kleine Andacht in der Kirche geben.

Die Autobahnkirche ist 24 Stunden, rund um die Uhr, geöffnet: Nun sollen auch wieder die Wochenschlussandachten wenn auch unter Corona-Bedingungen wieder anlaufen. Los geht es am Freitag, 28. Mai 2021, um 18 Uhr, mit einer ersten Wochenschlussandacht in der Autobahnkirche Siegerland. Ab dann wird es jeden Freitag um 18 Uhr eine kleine Andacht in der Kirche geben, sofern es die Entwicklungen zur Bekämpfung der Pandemie zulassen. 

Gemäß dem Hygienekonzept der Autobahnkirche Siegerland können in dem kleinen Kirchenraum bis zu 35 Personen die Andacht gemeinsam feiern. Ein Mund-Nase-Schutz ist erforderlich. Interessierte werden gebeten sich vorab über das Anmeldeportal auf der Webseite der Autobahnkirche sich anzumelden.

» Zur Teilnahme ist eine Anmeldung über die Homepage erforderlich:
autobahnkirche-siegerland.de

 

Die Autobahnkirche an der A 45

In Deutschland bieten über 40 Autobahnkirchen die Möglichkeit zur Andacht unterwegs. Die 40. Autobahnkirche wurde im Mai 2013 an der A 45 zwischen Siegen und Dillenburg in den Dienst gestellt. Autofahrer, die in Richtung Hagen oder Gießen durch das Siegerland unterwegs sind, werden die kleine weiße Kirche auf dem Hügel am Autohof Wilnsdorf schon von weitem sehen.

Die neue Kirche in Wilnsdorf: Außen zackig, innen sanft

Von der Autobahn aus gesehen – und das ist die raffinierte Idee der Architekten Till Schneider und Michael Schumacher - erinnert die Form des Gebäudes an das Autobahn-Symbol auf den Verkehrsschildern. Betritt der Besucher die Kapelle, taucht er - anders als die zackige äußere Form es erwarten lässt - in eine Art Gewölbe ein.

Die runde Form im Innern sollen ein Gefühl von Geborgenheit vermitteln. Das Licht fällt so ein, dass eine mystische Atmosphäre entsteht. Die Architektur hat mit der Realisierung bereits mehrere Auszeichnungen erhalten. 

Die Autobahnkirche Siegerland ist auch deswegen ein besonderes Projekt, weil es von Privatleuten getragen wird. Zwei Jahre hat der Verein gebraucht, um die nötigen Gelder von privaten Spendern zu sammeln, so dass der erste Spatenstich im März 2011 gesetzt werden konnte. Der Verein "Autobahnkirche Siegerland" wird unterstützt von einzelnen Kirchengemeinden und Freikirchen aus der Region. Auch das Evangelische Dekanat Dillenburg ist Mitglied im Förderverein. So werden die Wochenschluss-Andachten am Freitag um 18 Uhr von Geistlichen und Laien aus unterschiedlichen Kirchen, Freikirchen und Gemeinschaften gestaltet.

 

» Mehr unter Autobahnkirche-Siegerland

 

 

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top