Ev. Dekanat an der Dill

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen. Mit unserem Newsletter (Anmeldung unten rechts) informieren wir Sie gerne aktuell.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Dekanatsjugend

Viele Tipps für die Praxis

Holger Jörn Becker-von WolffDie JuLeiCa-Schulung bieten Hartmut Heuser (hintere Reihe), Astrid Möller und Barbara Maage in einem Grundkurs an, der in den Herbstferien in Dautphetal-Holzhausen stattfindet.

FOTO: BECKER-VON WOLFFDie JuLeiCa-Schulung bieten Hartmut Heuser (hintere Reihe), Astrid Möller und Barbara Maage in einem Grundkurs an, der in den Herbstferien in Dautphetal-Holzhausen stattfindet.

FOTO: BECKER-VON WOLFF

Wer sich in der Kinder- und Jugendarbeit engagiert, muss auf vielfältige Herausforderungen reagieren und benötigt eine solide Ausbildung. Das Dekanatsjugendteam bietet vom 30. September bis 4. Oktober eine JulLeiCa-Schulung für das Evangelische Dekanat an der Dill an.

Holger Jörn Becker-von WolffDie JuLeiCa-Schulung bieten Hartmut Heuser (hintere Reihe), Astrid Möller und Barbara Maage in einem Grundkurs an, der in den Herbstferien in Dautphetal-Holzhausen stattfindet.

FOTO: BECKER-VON WOLFFDie JuLeiCa-Schulung bieten Hartmut Heuser (hintere Reihe), Astrid Möller und Barbara Maage in einem Grundkurs an, der in den Herbstferien in Dautphetal-Holzhausen stattfindet.

FOTO: BECKER-VON WOLFF

Die Schulung ist für ehrenamtliche Mitarbeitende ab 15 Jahren gedacht, die in der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit tätig sind. Die Schulung zu den Grundlagen in der kirchlichen Jugendarbeit umfasst fünf Tage und findet erstmals in der ersten Herbstferienwoche statt. Zum Abschluss der Schulung werden die Teilnehmenden im Rahmen eines Gottesdienstes in den ehrenamtlichen Dienst eingesegnet.

 

Die kompakte „JuLeiCa“-Schulung bieten die Dekanatsjugendreferenten Barbara Maage, Hartmut Heuser und Astrid Möller erstmals in der „Freizeit- und Bildungsstätte der Evangelischen Jugend Biedenkopf-Gladenbach“ in Dauphetal-Holzhausen an.

 

Neben rechtlichen Grundlagen geht es auch um die unterschiedlichen Altersstufen und um Fragen, wie plane ich eine Freizeit, eine Jungscharstunde oder einen Kindergottesdienst? „Der JuLeiCa Kurs soll unseren Ehrenamtlichen für ihre Aufgaben in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen schulen“, sagt Dekanatsjugendreferentin Astrid Möller. Dem Team ist es besonders wichtig, die „Theorie“ direkt in praktischen Übungen zu vermitteln. So können die Jugendlichen spielerisch den richtigen Umgang mit Kindern unterschiedlichen Alters durch Rollenspiele vertiefen.

 

Dekanatsjugendreferent Hartmut Heuser ergänzt: „Die Schulungswoche bietet einen geschützten Rahmen für die Teilnehmenden, sich auszuprobieren und von der Gruppe ein qualifiziertes Feedback zu bekommen“. Etwas Theorie gibt es auch: Den Kinder- und Jugendschutz stellt Dekanatsjugendreferentin Babara Maage den Teilnehmenden vor und Dekanatsjugendreferentin Astrid Möller gibt einen Exkurs zur Entwicklungspsychologie.

 

Des Weiteren wird es auch um unterschiedliche Leitungsstile und um Spiele-Pädagogik gehen, denn nicht jedes Spiel ist für jedes Alter und jeden Zweck geeignet. Wie gestalte ich altersgerecht eine Andacht und wie werden Bibeltexte verständlich und lebendig? Nach einer kleinen theoretischen Einführung werden die Teilnehmenden in kleinen Gruppen aufgeteilt und exemplarisch Andachten vorbereiten. Sie werden verschiedene Formen der Umsetzung kennenlernen und ausprobieren.

 

Nicht zuletzt werden die Jugendlichen auch über die Strukturen der Evangelischen Jugend im Dekanat und in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau informiert. „Für uns als Evangelische Jugend ist es natürlich auch wichtig, junge Menschen im Umgang mit ihrem Glauben zu schulen. Was glaub ich eigentlich und warum – bin ich bereit weiter zu lernen oder in meinen Überzeugungen festgelegt“, erklärt Astrid Möller. Die Dekanatsreferentin ist überzeugt: „Spiele anleiten und vor einer Gruppe frei reden, das lernt man am besten, indem man es tut.“

 

Mitarbeitende aus den Kirchengemeinden des Evangelischen Dekanats an der Dill zahlen 50 Euro für Material, Übernachtung, Verpflegung und Programm. In Verbindung mit einem Erste-Hilfe-Kurs berechtigt die Mitarbeiterschulung zum Erwerb der Jugendleiter-Card.

 

» Weitere Informationen gibt es bei der Evangelischen Jugend im Dekanat an der Dill per E-Mail unter jugend(at)ev-dill.de oder unter Telefon 02772 / 5834282. Wer an der Schulung teilnehmen möchte, sollte sich bis Ende Juni anmelden, um sich einen der Plätze zu sichern.

 

FOTO OBEN: Die JuLeiCa-Schulung bieten Hartmut Heuser (hintere Reihe), Astrid Möller und Barbara Maage in einem Grundkurs an, der in den Herbstferien in Dautphetal-Holzhausen stattfindet.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top