Ev. Dekanat an der Dill

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen. Mit unserem Newsletter (Anmeldung unten rechts) informieren wir Sie gerne aktuell.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Ewersbach

Saxofon und Orgel zum Reformationstag

Becker-von Wolff

Tipp: Am Reformationssonntag, 31.Oktober 2021 findet um 18 Uhr ein musikalischer Gottesdienst in der Margarethenkirche statt. Unter dem Motto “Saxophon und Orgel” musizieren Saxophonist Heechul Kim und Kirchenmusikerin Miyoung Jeon (Foto) Werke von Eugène Bozza und Jacques-Nicolas Lemmens.

Musikalischer Gottesdienst

Zum Reformationssonntag am 31.Oktober 2021 feiert die Kirchengemeinde Ewersbach um 18 Uhr einen musikalischen Reformationsgottesdienst in der histiorischen Margarethenkirche. Unter dem Motto “Saxophon und Orgel” werden Werke von Eugène Bozza und Jacques-Nicolas Lemmens sowie weitere Werke zu hören sein. Die musikalische Gestaltung übernehmen Saxophonist Heechul Kim und Kirchenmusikerin Miyoung Jeon an der Orgel.

Am Reformationstag erinnern evangelische Christen an das Wirken und Leben Martin Luthers. Der Theologe und Mönch war auf der Suche nach einem gnädigen Gott. Er suchte den Diskurs mit den Menschen seiner Zeit und nutzte die Medien seiner Zeit: Ob Thesenanschlag oder Buchdruck - viele seiner Schriften sind so verbreitet worden. Bei Luther hatte auch die Musik, der Gesang und die Bildung einen hohen Stellenwert. Etliche Gemeindelieder basieren auf bekannten volkstümlichen Melodien und haben so zum Gemeindegesang eingeladen.

 

Kirchenmusikerin Miyoung Jeon

Die Kirchenmusikerin Miyoung Jeon (gr. Foto) ist Nachfolgerin von Günter Emde, der in den Ruhestand verabschiedet wurde. „Kirchenmusik ist meine Leidenschaft“, sagt die 37jährige Frau, die Kirchenmusik als Studienfach gewählt und sich im Studium auf das Hauptfach Orgel spezialisiert hat. „Vor meinem Orgelstudium in Korea habe ich ein Jahr Orgelunterricht bekommen, danach habe ich sechs Jahre lang Orgel studiert. Ich habe ein Stipendium in Korea erhalten. Außerdem habe ich etwa 15 Jahre Klavier und zwei Jahre Geige gelernt“.

An der Mokwon Universität in Süd-Korea habe sie den Bachelor- und Master-Abschluss für Kirchenmusik, Hauptfach Orgel absolviert, erzählt sie. Schon während ihres Studiums habe sie in einer evangelischen Kirchengemeinde nebenberuflich als Organistin und in einer Musikschule als Musiklehrerin gearbeitet. „Damals habe ich für Kinder, Jugendliche und Erwachsene Klavier, Orgel und Musiktheorie Unterricht gegeben. So habe ich als Organistin und Musiklehrerin viele Erfahrungen sammeln können“, sagt Miyoung Jeon zurückblickend.

Nach dem Studium in Korea wollte sie ihre Fähigkeiten weiter verbessern und ist nach Deutschland gekommen. „Ich habe das Diplom für Orgel an der Musikhochschule Hannover erworben. Außerdem habe ich das Konzertexamen für Orgel bei Professor Dr. Martin Sander und das Evangelische Kirchenmusik-B Examen an der Musikhochschule Detmold absolviert“, erzählt die Kirchenmusikerin.

Während des Studiums habe sie mit dem Hochschulchor und dem Orchester viele Projekte und Konzerte regelmäßig erarbeitet. „In der Ev. Luth. Kirchengemeinde St. Nicolai in Hannover-Bothfeld sowie in der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Heiligenkirchen in Detmold habe ich als Kirchenmusikerin die musikalische Begleitung der Gottesdienste und des Kirchenchores ausgeübt“, erzählt sie.

Seit 2018 war Mi-Young Jeon als Kreiskantorin im Ev.-luth. Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf Hannover tätig. Zu ihren Aufgaben dort gehörte die Leitung der Singschule des Kirchenkreises (ab Vorschulalter bis Jugend in 4 Gruppen), die Leitung der Kantorei des Kirchenkreises, der Organisten-Dienst an der Liebfrauenkirche und die Organisation und Betreuung der Konzertreihe an der Liebfrauenkirche. „Ich habe verschiedene Projekte während meiner Arbeit im Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf bei Hannover erfolgreich abgeschlossen“, sagt sie, die nun ab Herbst 2020 für die Ev. Kirchengemeinde Ewersbach tätig sein wird und auch im Evangelischen Dekanat an der Dill Akzente setzen möchte.

„Ich werde hier als Kirchenmusikerin auch im Dekanat mitarbeiten. Ich hoffe, dass ich schöne Kirchenmusik für Gott und unsere Gemeinden machen darf. Ich werde mein Bestes geben“, sagt die junge Mutter, die mit ihrer Familie seit wenigen Monaten in Rabenscheid wohnt.


Saxofonist Heechul Kim

Der klassische Saxofonist Heechul Kim (kl. Foto) begann sein Studium 2005 an der Korea National University of Arts in Seoul. Er trat sowohl als Solist als auch als besonderer Gast mit zahlreichen Orchestern auf (u.a. mit dem Seoul Philharmonic Orchestra, dem Bucheon Philharmonic Orchestra, dem Suwon Philharmonic Orchestra, dem Seongnam Philharmonic Orchestra, dem KBS Broadcast Symphony Orchestra, dem KNUA Orchestra, dem Goyang Civic Chorale, dem TIMF Ensemble und dem Cla Essay Ensemble).

Er ist Gewinner des T & B International Music Competition 2013 und veröffentlichte im selben Jahr sein erstes Soloalbum "1st" mit T & B. 2014 brachte ihn sein außergewöhnliches musikalisches Talent an die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, wo er nach Abschluss seines Master-Studiums auch in der renommierten Soloklasse studierte.

Während seines Studiums stellte er sein Top-Musiktalent als Solist beim Philharmonischen Orchester Bremerhaven, dem HMTMH Saxensemble und als besonderer Gast beim Jungen Sinfonieorchester Hannover und beim Kiel Chiffren Ensemble, unter Beweis. Seit 2016 ist er als Saxofonist und Solist im niedersächsischen Polizeiorchester tätig.

 

 

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top