Ev. Dekanat an der Dill

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen. Mit unserem Newsletter (Anmeldung unten rechts) informieren wir Sie gerne aktuell.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

CORONA

Jetzt ist auch 2G-Regel möglich

Joachim StorchLutherkirche in vollem GlanzGottesdienst 2017: Voll besetzte Lutherkirche in Wiesbaden am Reformationstag.

Ab 16. September gelten in Hessen neue Corona-Vorschriften mit einer 2G-Regelung. Sie können auch in Gottesdiensten angewandt werden, die dann wieder so voll werden können wir früher. Gemeinden dürfen aber auch bei den bewährten Hygienekonzepten mit Abstand und Maske bleiben. Der EKHN erarbeitet zeitnah neue Grundsätze für die Gemeinden.

Stand: 15. September 2021

In Hessen tritt ab 16. September die neue Corona-Virus-Schutzverordnung in Kraft. Veranstaltern und privaten Unternehmen wird die Möglichkeit gegeben, nur Personen, die geimpft oder genesen sind, einzulassen (2G). Dann fallen Abstands- und Maskengebote weg. Die Religionsgemeinschaften haben die Möglichkeit zu entscheiden, ob sie wie bisher Gottesdienste mit Abstand und Maske für alle anbieten oder sich der 2G-Regel anschließen, die Feiern ohne maske und Abstand ermöglicht. 

Außerdem sieht die Landesregierung ein Warnstufensystem vor. Dieses orientiert sich nicht mehr an Inzidenzen. Entscheidend sind jetzt die Anzahl der Personen, die aufgrund einer Covid-Erkrankung im Krankenhaus betreut werden (sogenannte Hospitalisierungsrate) und die Auslastung von Intensivbetten.

Der EKHN-Krisenstab wird in Kürze die Verordnung im Wortlaut erhalten und dann entsprechend zeitnah neue Grundsätze für die Gemeinden vorlegen.

 

Der EKHN-Krisenstab wird hierzu zeitnah neue Corona-Grundsätze veröffentlichen:
unsere.ekhn.de/themen/infos-corona-pandemie.html

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top